DIE AMERIKA-TRILOGIE

Amerika 1 - Gnade oder Gerechtigkeit

Ein Film als Parabel über Amerika. Amerika, das heisst Demokratie und Religion. Wenn Amerika God's Own Country ist, dann ist auch seine Staatsform gottgewollt. Dogville in theologischer Interpretation, ein Blick auf den protestantischen Gottesstaat.

 

Film: Dogville, Regie Lars von Trier, DK 2003

 

Nach der Pause: Gespräch mit Christian Rutishauser, Bildungsleiter am Lassalle-Haus, Bad Schönbrunn, soiwe Lehrbeauftrager für jüdische Studien an der päpstlichen Universität Gregoriana, Rom, und an der Hochschule für Philiophie, München.

 

Amerika 2: Amerika und das Böse

 


"Dann sah ich wie der Himmel sich öffnet und siehe, da war ein weisses Pferd und der, welcher auf ihm sass heisst "der Treue und der Wahrhaftige", gerecht richtet er und gerecht führt er Krieg"

Johannes, Offenbarung 19.11

 

Weltpolitik und Weltuntergang. apokalyptische Visionen, Millenarismus,. Demokratie als Offenbarungsreligion. Republikaner und Liberale, unter der Oberfläche des Widerspruchs, vereint im gemeinsamen Glauben an Amerikas heilsgeschichtliche Mission.

 

Film: The Road to Guantanamo, Regie: Michael Winterbottom, UK 2006

 

Nach der Pause: Gespräch mit Michael Hochgeschwender, Professor für Nordamerikanische Kulturgeschichte an der Ludwig-Maximilian-Universität, München.

 

Amerika 3: Die imperiale Mission

 


Amerika überschreitet die augusteische Schwelle: aus der Grossmacht wird ein Imperium. die Welt erlebt die Wiedergeburt des Imperialen als politische Kategorie. die Pax Americana als imperiale Weltordnung. Der Krieg gegen Terror als sicherung des imperialen Herrschaftsraums. Die liberale Demokratie als imperiale Mission. Die Macht ist mit uns.

 

Film: Syriana , Regie: Stephen Gaghan, USA, 2005

 

Nach der Pause: Gespräch mit Herfried Münkler, Professor für Politikwissenschaft an der Berliner Humboldt-Universität und Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. In seinem Buch "Imperien" hat Herfried Münkler die Funktionsweisen imperialer Herrschaft von der Antike bis zur Gegenwart untersucht.

 

Die Amerika-Trilogie wurde durchgeführt in Zusammenarbeit mit der F+F, Schule für Kunst und Mediendesign, Zürich | www.ffzh.ch

Gäste des Salons:

Herfried Münkler
Christian Rutishauser
Michael Hochgeschwender

Die Amerika-Trilogie entstand in Zusammenarbeit mit der F+F, Schule für Kunst und Mediendesign, Zürich

Produktion:
Daniel Hertli