Italienreise - Herzensbildung auf dem Weg nach Süden. Das Road Movie von Rudolph Jula variiert das bewährte Thema mit einem modernen Plot, klassisch-schönen Bildern und altmodischer Musik. Zwei Brüder, ein Schwuler und ein Hetero, die sich zuvor nicht kannten, machen sich auf die Suche nach ihrem Vater. Die Mutter hatte eine Affaire mit einem "Gastarbeiter" aus Italien. Die Reise des lebenslustigen Stefan und des asketischen Martin führt zunächst in den sonnigen Adria-Badeort Cattolica und dann ins heisse Süditalien. Nach vielen verbalen Auseinandersetzungen nähern sich die Brüder langsam einander an.

 

Jula erzählt die anrührende Geschichte der beiden verlorenen Söhne mit Spannung und angenehm lakonisch. Wer nach diesem Film nicht gleich nach Italien reisen möchte, der hat kein Herz.

 

Hans-Hermann Kotte (nach Sichtung verreist)